Home > Home >
Kategorie: Startseite

«Am liebsten habe ich den Kontakt mit unseren Kunden.»

28.11.15

Marika Stanko (16) absolviert in der Schalt- und Logistikzentrale von RegioFair in Zell ihre Lehre als Büroassistentin. Das macht sie so gut und so gerne, dass sie nach dem Lehrabschluss noch zwei Jahre anhängt, um den KV-Abschluss zu machen.


«Angefangen hat alles mit einer Schnupperwoche, die ich mit Unterstützung des Berufsbildungsamtes einfädeln konnte. Ich fand das Team von Anfang an unglaublich nett und die Arbeit interessant. So war für mich rasch klar, dass ich mich bewerben wollte. Jetzt bin ich im zweiten Lehrjahr und am Horizont erscheint bereits die Lehrabschlussprüfung. Mein Geschäftsalltag dreht sich vor allem um den Verkauf. Die Bestellungen unserer Kunden kommen auf allen Kanälen herein: per Telefon, Fax, Mail und direkt über die Website. Jede Bestellung muss sauber erfasst werden, bevor wir sie zum Rüsten an unsere Teamkollegen in den Betrieb rausgeben. Teilweise helfe ich auch im Rechnungswesen und in der Buchhaltung mit.

Das schönste an meiner Arbeit finde ich den Kontakt mit unseren Kunden. Klar, manchmal halten die uns ganz schön auf Trab. Vor allem, wenn sie mit den Bestellungen spät dran sind. Aber natürlich geben wir dann Vollgas. Wir wollen alle unsere Kunden glücklich machen und schauen, dass auch die Spätzünder ihre Waren am nächsten Tag wenn immer möglich bekommen. Neben der Arbeit selber und dem Kundenkontakt ist es das Team hier, das mich sehr begeistert. Alle sind so freundlich und hilfsbereit. Ich glaube, so ein nettes Team gibt’s es sonst nirgends. Das ist auch einer der Gründe, warum ich bleiben und meine KV-Anschlusslehre hier absolvieren werde.

Wenn ich Ferien habe, geht’s einmal im Jahr nach Ungarn, auf Verwandtenbesuch in die frühere Heimat meines Vaters. Mein Ungarisch hält sich zwar in Grenzen, aber ich komme zurecht. Vielleicht auch, weil die Menschen in Ungarn eher etwas offener sind und mehr auf einen zukommen. In meiner Freizeit treibe ich drei Mal die Woche Sport: Geräteturnen. Da gehören auch Wettkämpfe in der Region und in der ganzen Schweiz dazu. Das werde ich in den nächsten Monaten wohl ein bisschen zurückstellen müssen, damit die Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung nicht zu kurz kommt. Ein weiteres Hobby von mir ist, am Computer Videos zu schneiden. Zudem interessiere ich mich sehr für Animes, japanische Zeichentrickfilme. Irgendwann habe ich angefangen, selber Mangas zu zeichnen, die Comicfiguren mit den grossen Augen aus den Animes. Auf diesem Weg ist auch mein Interesse für Japan erwacht. Irgendwann reise ich dort hin und schaue mir alles vor Ort an.»